Sponsorenschaufenster
Autoservice Joachimsthal
SSH
AnstossSp.tagHeim GastErgebnisInfo
Sa, 19.08.2006 15:001.Parmer SV-SG Blau Weiss Leegebruch3:2
So, 27.08.2006 14:002.FSV Rot Weiss Prenzlau-Parmer SV0:1 
Sa, 09.09.2006 15:003.Parmer SV-1. FC Finowfurt2:3
Sa, 16.09.2006 15:004.Parmer SV-SG Union Klosterfelde3:2 
Sa, 23.09.2006 15:005.Parmer SV-FV Eintracht Wandlitz1:1
Sa, 30.09.2006 15:006.Häsener SV-Parmer SV4:1
Sa, 07.10.2006 14:007.Parmer SV-Löwenberger SV0:3
So, 15.10.2006 14:008.SV Blau Weiss 90 Gartz-Parmer SV2:1 
So, 22.10.2006 14:009.Parmer SV-Schönower SV3:5
Sa, 28.10.2006 14:0010.FC 98 Hennigsdorf II-Parmer SV3:2
Sa, 04.11.2006 13:3011.Parmer SV-Schorfheide Joachimsthal4:1
Sa, 11.11.2006 13:3012.FSV Forst Borgsdorf-Parmer SV2:0
So, 19.11.2006 13:3013.Parmer SV-VfB Gramzow0:3
Sa, 25.11.2006 13:0014.Parmer SV-City 76 Schwedt3:1
So, 03.12.2006 13:0015.SC Victoria Templin-Parmer SV3:0
Sa, 09.12.2006 13:0016.SG Blau Weiss Leegebruch-Parmer SV4:1 
So, 04.03.2007 14:0017.Parmer SV-FSV Rot Weiss Prenzlau1:1
Sa, 10.03.2007 15:0018.1. FC Finowfurt-Parmer SV1:1 
Sa, 17.03.2007 15:0019.SG Union Klosterfelde-Parmer SV1:0 
Sa, 24.03.2007 15:0020.FV Eintracht Wandlitz-Parmer SV2:1 
Sa, 31.03.2007 15:0021.Parmer SV-Häsener SV4:4
Sa, 14.04.2007 15:0022.Löwenberger SV-Parmer SV2:1 
So, 22.04.2007 14:0023.Parmer SV-SV Blau Weiss 90 Gartz1:0 
So, 29.04.2007 14:0024.Schönower SV-Parmer SV1:2 
Sa, 05.05.2007 15:0025.Parmer SV-FC 98 Hennigsdorf II2:0 
Sa, 12.05.2007 15:0026.Schorfheide Joachimsthal-Parmer SV3:3
Sa, 19.05.2007 15:0027.Parmer SV-FSV Forst Borgsdorf4:3
So, 03.06.2007 14:0028.VfB Gramzow-Parmer SV2:1
Sa, 09.06.2007 15:0029.City 76 Schwedt-Parmer SV1:1
Sa, 16.06.2007 15:0030.Parmer SV-SC Victoria Templin3:2
Parmer SV - 1. FC Finowfurt 2:3
Wegen der Platzrenovierung auf dem heimischen Sportplatz hatte der 1.FC Finowfurt auch am 3.Spieltag der Landesklasse Nord ein Auswärtsspiel.Gegen den Aufsteiger aus der Westuckermark sahen die mitgereisten Fans zwei vollkommend verschiedene Halbzeiten.Am Ende siegte der Gast aus der Schorfheide und kann am kommenden Wochenende gegen Wandlitz bei einem Heimsieg die Tabellenführung übernehmen.Finowfurts Trainer Mario Hellmich konnte in der Partie wieder auf Allrounder Kay Rumpel zurückgreifen,mußte aber berufsbedingt auf Mitelfeldregiseur Rene Hertz und Jens Rohrbeck verzichten.

Finowfurt übernahm in der ersten Spielhälfte sofort das Spielgeschehen und erarbeitete sich erste Torchancen.Die erste erarbeitete Fred Hörnicke.Dem Sololauf zur Grundlinie folgt eine scharfe Eingabe.Kein Finowfurter Spieler kann den Ball zum Torschuß nutzen und Parmens Verteidigung kann klären.Dies war der Beginn des Finowfurter Dauerdrucks auf das Parmer Tor in der ersten Halbzeit.In der 30.Minute war es dann so weit und Finowfurt geht mit 0:1 in Führung.Einen weiten Einwurf von Fred Hörnicke köpft Robert Rückmann über Parmens Schlußmann Schulz hinweg zum Führungstor.Finowfurt macht weiter Druck und kommt nach einigen Tormöglichkeiten durch Oliver Gruhn,Kay Rumpel und Sascha Ehling zum 0:2.Wieder durch Robert Rückmann schließt Finowfurt einen schön herausgespielten Angriff zum 0:2 ab.In der 39.Minute hält Parmens Torhüter Schulz klasse gegen einen Hörnicke-Freistoß.In der 45.Minute hat der Parmer Schlußmann dann aber das Nachsehen.Wieder ein Einwurf von Fred Hörnicke führt zum 0:3.Den Einwurf verlängert Robert Rückmann per Kopf zu Sebastian Schmidt und der schiebt überlegt zum 0:3 ein.Nach der Halbzeit wollte Finowfurt weiter nach vorn spielen um ein weiteres Tor zu erzielen und den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten.Dies gelang bis zur folgenden Gelb/Roten Karte (66.Minute) von Fred Hörnicke einigermaßen.Durch eine Gelbe Karte aus der ersten Halbzeit vorbelastet zeigt Schiedsrichter Kai Wilke (Neulewin)nach einer Nicklichkeit dem Finowfurter Angreifer die Ampelkarte.Nun zu zehnt spielend verliert die Finowfurter Elf unverständlich die Ordnung und läst sich von den nun stürmisch anrennenden Parmern in die eigene Hälfte drängen.Dem 1:3 in der 68.Minute von Parmens Angreifer Küster nach einem Eckball per Kopf folgt in der 82.Minute der Anschlußtreffer durch den gleichen Spieler.Finowfurts Verteidigung kämpfte bis zum Schluß und lies keinen weiteren Treffer zu,hatte aber auch Glück das der Schiedsrichter ein klares Foulspiel von Torwart Tobias Freitag an Parmens Doppeltorschützen Küster im Strafraum übersah.So blieb es beim verdienten 2:3 Sieg des 1.FC Finowfurt der sieht man die gesamte Spielzeit die besseren Torchancen und Feldvorteile hatte.

Warum sich das Team um Kapitän Sebastian Schmidt in der hitzigen Schlußphase die zur Halbzeit schon sicher geglaubten Punkte fast noch nehmen lies muß sich die Truppe fragen lassen.Nachläßigkeiten und unnötige Karten kann sich die Mannschaft im Heimspiel gegen Wandlitz am kommenden Sonntag (14:00 Uhr) nicht leisten will man seit langen mal wieder die Spitze der Tabelle der Landesklasse Nord einnehmen.
Torschützen:
0:1 Robert Rückmann (30.)
0:2 Robert Rückmann (36.)
0:3 Sebastian Schmidt (45.)
1:3 Mathias Küster (68.)
2:3 Mathias Küster (82.)
1. FC Finowfurt spielte mit:
Tobias Freitag, Torsten Ratzel, Niko Brandenburg, Florian Fengler, Kay Rumpel, Sebastian Schmidt, Lars Hellmich, Sascha Ehling (83. Marcus Mende), Robert Rückmann, Oliver Gruhn (68. Markus Döbel), Fred Hörnicke (Gelb/Rot 66.)
  Marko Tietz (http://www.fv-blau-weiss-90-briesen.de)