Sponsorenschaufenster
Vermessung Steinhöfel
Neuer Sponsor
« 15.
17. »
AnstossHeim GastErgebnisInfo
Sam, 09.12.2006 13:00SG Blau Weiss Leegebruch-Parmer SV4:1 
 SG Union Klosterfelde-VfB Gramzow1:1 
 Häsener SV-Schorfheide Joachimsthal1:4
 FC 98 Hennigsdorf II-Löwenberger SV3:2 
 FSV Forst Borgsdorf-FV Eintracht Wandlitz3:1 
 1. FC Finowfurt-City 76 Schwedt2:1 
Son, 10.12.2006 13:00SV Blau Weiss 90 Gartz-Schönower SV0:1 
 FSV Rot Weiss Prenzlau-SC Victoria Templin2:0 
Häsener SV - Schorfheide Joachimsthal 1:4

Mit Glück und Können zum Auswärtssieg

Der FSV Schorfheide Joachimsthal siegt in Häsen zum Ende des Jahres 2006 mit 4:1 (0:1), schafft sich eine gute Ausgangsposition fürs Jahr 2007, wobei erst ein verschossener Elfmeter der Häsener als Aufwachsignal herhalten muß.

Gleich zu Beginn des Spiels machen die Gastgeber richtig Druck, sie zwingen die Joachimsthaler zu Fehler. Einen dieser Fehler nutzt Schubert schon nach 5 Minuten zum 1:0 für Häsen. Weitere gute Gelegenheiten zum Ausbau der Führung können die Häsener nicht nutzen, bei Schüssen von Naujoks und Gorniewicz ist Torwart Marco Ring auf dem Posten. Erst nach einer halben Stunde Spielzeit erste Chancen für die Joachimsthaler Gäste, beim Schuss von Matthias Thiede hat der Häsener Keeper Nadler Probleme. Bis zur Pause bestimmen die Gäste weiter das Spiel, doch weder Daniel Schneider noch Thomas Beuster oder Matthias Thiede treffen.

Die Schorfheider machen zu Beginn der zweiten Hälfte weiter Druck, wollen jetzt den Ausgleich. Der fällt dann schließlich auch nach 51 Spielminuten, als sich Matthias Thiede ein Herz fasst und aus 25 Metern einnetzt – 1:1. Das Spiel ist von nun an wesentlich schneller und ansehnlicher. Joachimsthal versäumt es sofort nachzulegen, das baut die Häsener wiederum auf. Naujoks hat nach 70 Minuten die erneute Führung für seine Mannschaft auf dem Fuß, doch er vergibt zu überhastet. Auch den Foulelfmeter nach 75 Minuten kann Gorniewicz nicht verwandeln. Häsen ist geschockt, spielt in der Folgezeit wie gelähmt. Die Schorfheider nutzen dies eiskalt aus, bereits im direkten Gegenzug zum verschossenen Elfmeter erzielt Thomas Beuster nach Flanke von Daniel Schneider das 2:1. Fast das 3:1 eine Minute später , aber Torhüter Nadler kann den Schuss von Daniel Schneider um den Pfosten lenken. Der HSV bäumt sich noch einmal gegen die drohende Heimniederlage, Donner trifft nur den Pfosten und Schubert scheitert an Ring. Nun haben die Häsener endgültig ihr Pulver verschossen, anders die Schorfheider Gäste. Nach 86 Minuten erzielt Enrico Jenning, schön von Daniel Schneider freigespielt das 3:1 und die unmittelbare Entscheidung im Spiel. Beim 4:1 zwei Minuten später ist der Torschütze Vorbereiter, nach einem Freistoß ist Markus Ollech mit dem Kopf zur Stelle und markiert sein erstes Landesklasse- Tor.

Bei aller Brisanz, das Spiel war jederzeit fair und hatte in Schiedsrichter Markus Balmer aus Bergfelde einen sicheren Leiter.

Trainer Holger Bartel (Häsener SV): Die 1. Halbzeit war für uns ok., wir haben aber versäumt nachzulegen. Chancen waren vorhanden, doch wir haben es wieder nicht verstanden diese zu nutzen. So brauchen wir uns nicht wundern, dass das Spiel wieder in die Hose ging.

Co- Trainer Thomas Thiede (FSV Schorfheide Joachimsthal): Es war ein glücklicher Sieg, in dem wir heute einfach das cleverere Team waren. Wir haben unsere Chancen und das Schwächeln der Häsener nach dem verschossenen Elfer konsequent ausgenutzt.
Torschützen:
1:0 Marcel Schubert (5.)
1:1 Matthias Thiede (55.)
1:2 Thomas Beuster (75.)
1:3 Enrico Jenning (79.)
1:4 Markus Ollech (86.)
Schorfheide Joachimsthal spielte mit:
Marco Ring, Uemit Mordonlu, Marko Tietz, Daniel Fedder, Frank Frommann, Kevin Brauner (73.), Enrico Jenning, Matthias Thiede, Lutz Fedder, Thomas Beuster (88. Sven Musolf), Daniel Schneider
Ernst Lieske  
Tabelle 16. Spieltag
 MannschaftSpGUVToreDiffPkt
0.Schorfheide Joachimsthal11004:133
0.SG Blau Weiss Leegebruch11004:133
0.FSV Forst Borgsdorf11003:123
0.FSV Rot Weiss Prenzlau11002:023
0.FC 98 Hennigsdorf II11003:213
0.1. FC Finowfurt11002:113
0.Schönower SV11001:013
0.VfB Gramzow10101:101
0.SG Union Klosterfelde10101:101
0.Löwenberger SV10012:3-10
0.City 76 Schwedt10011:2-10
0.SV Blau Weiss 90 Gartz10010:1-10
0.FV Eintracht Wandlitz10011:3-20
0.SC Victoria Templin10010:2-20
0.Häsener SV10011:4-30
0.Parmer SV10011:4-30