Sponsorenschaufenster
Tuttoscarpe Ronaldo
Olaf Gerth
« 14.
16. »
AnstossHeim GastErgebnisInfo
Sam, 02.12.2006 13:00FSV Forst Borgsdorf-1. FC Finowfurt3:0
 SV Blau Weiss 90 Gartz-Löwenberger SV3:0
 Häsener SV-Schönower SV2:2
 FSV Rot Weiss Prenzlau-VfB Gramzow2:0
Son, 03.12.2006 13:00City 76 Schwedt-SG Blau Weiss Leegebruch4:4
 SG Union Klosterfelde-Schorfheide Joachimsthal0:1
 SC Victoria Templin-Parmer SV3:0
Sam, 17.02.2007 13:00FC 98 Hennigsdorf II-FV Eintracht Wandlitz3:2
FSV Forst Borgsdorf - 1. FC Finowfurt 3:0
Am letzten Hinrundenspieltag der Landesklasse Nord kassierte der 1.FC Finowfurt eine klare 0:3 Niederlage. Beim Absteiger aus der Landesliga Forst Borgsdorf spielte der Gast aus der Schorfheide bis zur Halbzeitpause gut mit, nutzte aber wieder einmal seine Tormöglichkeiten nicht und so kam es wie schon so oft. Borgsdorf ist bei der Chancenverwertung den Tick cleverer und gewinnt am Ende verdient mit 3:0.

Für Borgsdorfs Trainer Ernst Holzmann begann die Partie mit zwei verletzungsbedingten Auswechselungen. Bis zur 25. Spielminute mußten schon zwei Borgsdorfer Spieler das Spielfeld verletzt verlassen. Borgsdorf lies sich davon nicht schocken und die Ersatzspieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein. Finowfurts Trainer Mario Hellmich vertraute im Auswärtsspiel auf Tobias Freitag im Tor. Bei Torchancen von Borgsdorfs Sturmgespann Hick und Maksin war der Finowfurter Torwart mit glänzenden Paraden zur Stelle und hielt seinen Kasten bis zur Halbzeit sauber. Die beiden Riesenmöglichkeiten Finowfurt in Führung zu bringen vergab Fred Hörnicke. Erst scheitert Finowfurts Stürmer frei vor Borgsdorfs Schlußmann Bandt. In der vierten Nachspielminute der ersten Hälfte kam dem Borgsdorfer Torwart der Pfosten zur Hilfe. Fred Hörnickes, herrlich freigespielt von Rene Hertz, trifft nur den Torpfosten.

Nach der Pause macht Borgsdorf sofort Druck in der Offensive und hat in der 49. Minute die nächste Torchance. Niko Brandenburg schlägt den Ball noch von der Torlinie. Finowfurt verlor in der zweiten Halbzeit total den Spielfaden. Kaum ein Zweikampf wurde gewonnen und selbst Pässe über eine kurze Distanz kamen nicht an. Dies führte folgerichtig zum Borgsdorfer Führungstreffer. In der Vorwärtsbewegung verliert Finowfurts Mittelfeld den Ball und Borgsdorf kontert geschickt. Den Steilpaß in den Strafraum nutzt Forst- Stürmer Hick zum 1:0 (56.Minute). Gleich der nächste Angriff in der 60. Minute führt zum 2:0. Anstatt den einfachen Pass zu spielen wird in der Offensive versucht den Gegenspieler zu tunneln. Dies geht schief und schon läuft der Konter in die andere Richtung. Beim Abschluß lässt Borgsdorfs Maksin Tobias Freitag im Tor keine Abwehrmöglichkeit. In der 65. Minute besiegelt Hick mit seinem 17. Saisontreffer die Finowfurter Auswärtsniederlage. Zum Ende der Partie belohnte Trainer Mario Hellmich Toni Bornberg für Trainingsfleiss und gab dem Youngster Spielzeit in der Landesklasse.

Am kommenden Samstag hat sich die Elf um Kapitän Sebastian Schmidt Wiedergutmachung vorgenommen. Mit einem Heimsieg gegen City Schwedt will sich Finowfurts Mannschaft in die Winterpause verabschieden. Hierzu sollten Trainer Mario Hellmich wieder alle Spieler zur Verfügung stehen. Kommen diese im Gegensatz zum Borgsdorfspiel wieder an ihre Normalform heran sollte ein positiver Saisonabschluß drin sein.
Torschützen:
1:0 Andreas Hick (58.)
2:0 Konstantin Maksin (60.)
3:0 Andreas Hick (66.)
1. FC Finowfurt spielte mit:
Tobias Freitag, Florian Fengler, Robert Spiegelberg, Niko Brandenburg (62. Markus Döbel), Kay Rumpel, Rene Hertz, Sebastian Schmidt (81. Toni Bornberg), Lars Hellmich, Sascha Ehling, Christoph Schirrmeister (70. Dominik Pubanz), Fred Hörnicke
Marko Tietz (www.fv-blau-weiss-90-briesen.de)  
Tabelle 15. Spieltag
 MannschaftSpGUVToreDiffPkt
1.SV Blau Weiss 90 Gartz11003:033
1.SC Victoria Templin11003:033
1.FSV Forst Borgsdorf11003:033
4.FSV Rot Weiss Prenzlau11002:023
5.FC 98 Hennigsdorf II11003:213
6.Schorfheide Joachimsthal11001:013
7.City 76 Schwedt10104:401
7.SG Blau Weiss Leegebruch10104:401
9.Häsener SV10102:201
9.Schönower SV10102:201
11.FV Eintracht Wandlitz10012:3-10
12.SG Union Klosterfelde10010:1-10
13.VfB Gramzow10010:2-20
14.1. FC Finowfurt10010:3-30
14.Parmer SV10010:3-30
14.Löwenberger SV10010:3-30